Tagesausflüge von Frankfurt

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Ich würde dir jedoch nichts empfehlen, wovon ich selber nicht überzeugt bin. 

 

Von meiner Wahlheimat Frankfurt aus kannst du wunderbar die Umgebung erkunden. Weinwanderungen im Rheingau, hübsche kleine hessische Städte und Naturwunder, wie das Felsenmeer in Lautertal. Mein persönliches Highlight ist aber der Taunus, wo wir regelmäßig kleinere und größere Touren hin unternommen haben, weil es dort im Sommer viele Events gibt und es vieles zu entdecken gibt, wie Epstein, Königstein oder auch meinen Favoriten Hofheim, der genau genommen nicht im Taunus ist, sondern lediglich daran grenzt.

 
 

1. Bad Vilbel

Eigentlich wollten wir nur nach Bad Vilbel, um dort im Bad Vilbeler Wald Bärlauch zu pflücken. Die beste Zeit dazu ist übrigens März - Mai. Doch wenn man schließlich schon mal da ist, kann man sich ja auch die Stadt mal anschauen. Bad Vilbel hat einen hübschen Altstadtkern, der an der Nidda entlang führt. Das Auto hatten wir an einem Ende abgestellt und sind den Hinweg durch die alte Kopfsteinpflasterstraße gelaufen und zurück durch einen Park direkt an der Nidda. Du kannst aber auch den Zug nach Bad Vilbel nehmen. Auf unseren Weg durch die Altstadt sind uns unzählige kleine Cafés aufgefallen, wie eine französische Crêperie Apfelkern & Kolibri oder das zwar etwas teureres, aber direkt an der Nidda gelegenes ebenfalls französisches Café Wewe. Schaut hierzu gerne auf meinem TripAdvisor Profil vorbei!

Bad Vilbel

Bad Vilbel

Bad Vilbel

Bad Vilbel

Apfelkern & Kolibri, Bad Vilbel

Apfelkern & Kolibri, Bad Vilbel

Kurz vor Café Wewe gibt es einen Markplatz, auf dem jeden Dienstag und Samstag Wochenmarkt ist. Apropos Markt. Im August findet der Bad Vilbeler Markt statt, den größten Volksfest in der hessischen Wetterau.

Läufst du den Park an der Nidda in Richtung Osten entlang, dann stößt du irgendwann auf den Hassia-Sprudel-Trinkbrunnen bei dem Kurhaus. Von dort aus ist es nur noch ein Katzensprung zu dem Spielplatz an der Burg, wo von Mai bis Oktober die Burgfestspiele stattfinden. Mehr Infos und den aktuellen Spielplan findest du hier.

Burgfestspiele, Bad Vilbel

Burgfestspiele, Bad Vilbel

2. Schwanheimer Dünen

Ein toller Geheimtipp ist wie ich finde die Schwanheimer Dünen, die über Stock und über Stein durch ein Naturschutzgebiet führen und sogar einen Holzpfad mit vielen interessanten Informationen über die Vegetation bereithält.

Schwanheimer Dünen

Schwanheimer Dünen

Schwanheimer Dünen

Schwanheimer Dünen

Angrenzend an den Gebt ist eine Fähre, die dich für wenig Geld über den Main in die Altstadt in Höchst bringt, wo du den Wandertag in der Sonne bei einem Apfelwein ausklingen lassen kannst. Auch schön ist der Schlosshof mit (Bier)Garten und Café, von wo aus du den perfekten Blick über den Main hast.

Im Sommer gibt es hier übrigens eine Strandbar mit Liegestühlen und Erfrischungsgetränken, die auch sehr empfehlenswert ist.

Altstadt Höchst

Altstadt Höchst

3. Rheingau

Am zweiten Wochenende im Juni findet die jährliche 5 Kilometer lange Weinwanderungen in Eibingen statt, die auch wir uns nicht entgehen lassen konnten. Für 15€ erhältst du das Elbinger Weinglas und eine Weinkarte, die du für das Marschieren und Probieren benötigst. Dann wirst du durch die Rheingauer Weinberge entlang verschiedener Stationen geführt, an denen regionaler Winzer ihren Wein und viele spannende Informationen dazu für dich bereithalten. Mein persönliches Highlight war das Kloster St. Hildegard, das du auch ohne spezielle Weinwanderung besuchen kannst.

St. Hildegard Kloster, Rheingau

St. Hildegard Kloster, Rheingau

Angereist sind wir mit dem Zug von Frankfurt nach Rüdesheim, von dessen Bahnhof die Weinstraße fußläufig erreichbar ist. Rüdesheim lohnt sich übrigens auch, wenn du keine Lust auf große Wanderungen hast, weil der Stadtkern wunderschön ist und die kleinen Lädtchen und Lokale sich prima zum Bummeln und Verweilen eignen.

Mehr Inspirationen zum Rheingau findest du hier.

IMG_9261-2.jpg
 
Komplett
 

4. Taunus

Am einfachsten kannst du den Taunus mit dem Auto erkunden, aber auch mit dem Zug kannst du dir einzelne Orte herausfischen. Unsere Lieblingsroute durch den Taunus führt durch Königstein, Eppstein und Hofheim, das genau genommen nicht im Taunus liegt, sondern lediglich am Taunus angrenzt. Besonders toll am Taunus sind die Burgen, die man für wenig Geld beispielsweise in Königstein und Eppstein besuchen kann. Außerdem gibt es im Tanus viele wunderschöne Wanderwege, die dich durch das Gebirge führen und außerdem richtig gut von einer der Aussichtstürme der Burgruine in Königstein zu sehen sind. Hast du keine Lust auf große Wanderungen, dann finde ich auch einen Spaziergang durch den Park in Königstein mit Aufstieg zur Burg und anschließenden Schlendern durch den Stadtkern eine super Alternative. Außerdem lohnt es sich einen Abstecher nach Königstein zu machen, um über den Antiken Flohmarkt zu bummeln oder in das kleine Museum der Altstadt zu gehen.

Königstein im Taunus

Königstein im Taunus

Eppstein ist im Gegensatz zu Königstein wesentlich kleiner, weshalb du hier nicht all zu viel Zeit einplanen musst. Allerdings lohnt sich der Weg von Königstein nach Eppstein vor allem wegen der schönen Landschaft. Möchtest du auch hier die Burg besuchen, dann empfehle ich dir vorher die Öffnungszeiten anzuschauen, damit du nicht wie wir vor verschlossener Tür stehst.

Eppstein im Taunus

Eppstein im Taunus

Eppstein im Taunus

Eppstein im Taunus

Der perfekte Abschluss eines Tages lässt sich in Hofheim verbringen, wo du entweder in eines der Cafés entspannen oder einen Spaziergang zum Wasserschloss unternehmen kannst. Das Stadtmuseum ist übrigens eine super Alternative für regnerische Tage. Unser Lieblingscafé ist das Alte Rathaus Café, weil es hier die spannendste Kuchenauswahl und leckere Kaffee gibt.

Ps: In Hofheim gibt es übrigens auch eine ganz tolle Therme für einen Wellnesstag!

 

5. Felsenmeer Odenwald

Zieh dir am besten Turnschuhe an, schlug mein Freund vor, der die Vorbereitungen für unseren Ausflug zum Felsenmeer Traum, es kann sein, dass wir etwas klettern müssen. Etwas klettern ist gut, wenn du 300 Höhenmetern auf rutschigen Steinen “etwas” nennen möchtest. Neben den anstrengenden Weg über die Felsen, gibt es aber auch seitliche Wanderwege, die wir tatsächlich für den Rückweg genommen haben, weil sich unsere Beine dann doch irgendwann wie Pudding angefühlt haben. Oben angekommen gibt es neben einen extrem überfüllten Kiosk auch ein afrikanisches Restaurant mit Biergarten, in dem es deutlich leerer war.

Felsenmeer, Odenwald

Felsenmeer, Odenwald

Felsenmeer, Odenwald

Felsenmeer, Odenwald

Laut einer Sage ist das Felsenmeer durch Steine werfende Riesen entstanden, von denen es am Felsberg bei Lautertal insgesamt etwa 18 Stück gab, von denen aber viele heute verschwunden sind.

Geologen haben allerdings eine andere Erklärung:

“Als sich die Mittelgebirge im Karbon auffalteten und von glutflüssiger Magma durchzogen und angeschmolzen wurden, entstanden kompakte Gesteinsmassen von vielen Kubikkilometern Größe. In diesen Blöcken, die in einer Tiefe von mehreren Tausend Metern lagen, hatte sich unter dem Druck der auf ihnen lastenden Gesteine verschiedene Kristalle gebildet. Denn jedes der darin enthaltenen Mineralien bevorzugt seine eigene Formbildung, die dem Block eine Struktur gibt. Und dies Struktur ist später noch von großer Bedeutung.”, Quelle.

IMG_1835.jpg

Zusammengefasst kann man sagen, dass das Felsenmeer ein wahres Naturwunder ist, dessen Besuch sich mehr als lohnt.

 
 

ÜBER MICH

Profil-2 Kopie.png

Schön, dass du hier bist!

Ich bin Sarah, lebe mit meinem Freund in Frankfurt und reise am liebsten nachhaltig. Auf meinem Blog findest du meine besten Tipps, Inspirationen für deine nächste Reise und meine ganz persönlichen Reiseberichte.

Viel Spaß beim Lesen!

 
 

Komm an Bord!

 

PIN MICH!

Pin mich! 5 Tagesausflüge von Frankfurt

Pin mich! 5 Tagesausflüge von Frankfurt