7 Geheimnisse über Lyon

Als wir unseren Roadtrip an dir Côte d’Azur geplant und gesehen haben, dass Lyon direkt auf dem Weg liegt, konnten wir nicht widerstehen hier unseren Zwischenstop einzulegen. Wir hatten ziemlich genau 24 Stunden, um diese zauberhafte Stadt mit seinen zwei Flüssen, seinen gallorömischen Ruinen, seinen 300 Renaissance-Handelshäusern und seinem gastronomischen Ruf zu erkunden. Gepackt, getan! Wir übernachteten in in der Campanile Hotelkette direkt am Bahnhof und gingen zum Abendessen den ganzen Weg in die Altstadt. Nach 6 Stunden Autofahrt war die Bewegung eine willkommene Abwechslung und außerdem sieht man so schon sehr viel von der Stadt. Allerdings haben wir die Rechnung ohne unseren knurrenden Magen gemacht und weil wir zudem aufgrund der vielen Baustellen diverse Umwegen gelaufen sind, fühlte sich der Weg wie ein kleiner Marathon an.

Wenn du so wie wir noch nie in Lyon warst und auch nur wenig Zeit hast, dann werden dir diese 7 Geheimnisstipps über Lyon den Aufenthalt versüßen. Das beste daran ist: sie kosten wenig Zeit und Geld.

france-1687781_1920.jpg

 

1. Lyon-Dubai Stadt

Der 40-jährige Unternehmer Buti Saeed al-Ghandi schlenderte mit seiner Frau durch die Straßen von Lyon und verliebte sich unsterblich in die Stadt. Zurück in seiner Heimat entschied er sich diesen magischen Moment in Lyon einzufangen, indem er in Dubai ein kleines Lyon errichtete. In der Lyon-Dubai City soll es eine Universität, die prägnantesten Museen, verschiedene aristokratische Wohnhäuser sowie Hotel- und Büroräume, Cafés, und Restaurants geben, aber auch die Fußgängerzonen, Stadtplätze und vielleicht sogar eine Kirche wurde hier rekonstruiert. Alles inspiriert durch Frankreichs drittgrößter Stadt.

Was passiert, wenn du dich unsterblich in Lyon verliebst?



2. Frédéric Auguste Bartholdi

Ein wirklich einzigartiges Wahrzeichen von Lyon ist der, von Frédéric Auguste Bartholdi entworfene und im September 1892 errichtete, Brunnen am Place de Terraux. Das besondere ist, dass das Wasser im Winter gefriert und so ein dramatisches Bild inszeniert. . Wusstest du eigentlich, dass Frédéric Auguste Bartholdi auch die Freiheitsstatue erschaffen hat? Nein? Dann schaue doch einmal bei Gelegenheit, ob du Bartholdis Unterschrift unter beiden Monumenten erkennen kannst.

Frédéric Auguste Bartholdi Brunnen Place de Terraux, Lyon

Frédéric Auguste Bartholdi Brunnen Place de Terraux, Lyon

 

3. Traboules

Mein Lieblingsgeheimtipp sind die Traboules: In Vieux Lyon und Croix Rousse gibt es fast 400 versteckte Durchgänge (Franz.: Traboules), wovon nur 40 öffentlich zugänglich sind. Die im 4. Jahrhundert geschaffenen Traboules schlängeln sich durch verschiedenen Gebäude, Innenhöfe und Treppen hindurch und sind eine farbenfrohe Möglichkeit, um Lyons Vergangenheit zu erkunden. Damals wurden sie tatsächlich selbst von den Lyonern genutzt, um sich vor der Gestapo zu verstecken.

Wie viele kannst du finden?

Hier geht’s zur Übersicht.  

Traboules Lyon

Traboules Lyon

4. Brüder Lumière

Wenn du an Filme, Stars und Glamour denkst, dann kommt dir wahrscheinlich als erstes in Hollywood in den Sinn, ABER der eigentliche Geburtsort des Kinos ist Lyon. Bereits 1895 schufen die Gebrüder Lumière den ersten Kinofilm und prägten so die heutige Filmindustrie. Wenn du mehr Zeit hast, als wir, dann schaue doch mal im Institut Lumière in Montplaisirto vorbei und erfahre mehr über die Geschichte der bemerkenswerten Brüder.

5. Bouchon

Das ist für die Feinschmecker da draußen. Lyon ist mit derzeitig 14 Michelin-Stern Restaurants und 22 ausgezeichneten Restaurants die gastronomische Hauptstadt Frankreichs. Die Spezialität von Lyon sind die Bouchon (Restaurants, die traditionelle Lyoner Küche servieren), wie die Lyoner Knödel, verschiedene Käsesorten und Bugnes, die bei uns als Karnevalskrapfen bekannt sind. Am besten isst es sich in der lebendigen Altstadt mit seinen vielen versteckten Restaurants, Straßenmusikern und Passanten.

Bouchon Lyon

Bouchon Lyon

 

6. Fahrradverleih-Stationen

Kennst du schon die Fahrradverleih-Stationen, die es in fast jeder größeren Stadt Europas gibt und wo man bequem per App ein Fahrrad ausleihen kann? In Frankreich bezahlt man dafür meistens einen bestimmten jährlichen Betrag und kann dann die Fahrräder ein ganzes Jahr ohne zusätzliche Gebühr nutzen. Es ist eine tolle Möglichkeit, um Lyon zu entdecken, wenn man nicht gerne einen Marathon laufen möchte. Das ist aber noch nicht der eigentlich Geheimtipp: die Fahrradverleih-Stationen wurden in Lyon erfunden! 

Fahrradverleih-Station Lyon

Fahrradverleih-Station Lyon

7. Global Player

Zu guter Letzt noch einen Fakt zu der wirtschaftlichen Bedeutung Lyons: Fast 60% der Besucher kommen aus geschäftlichen Gründen nach Lyon. Denn Lyon ist ein wichtiger Akteur in der Wirtschaftswelt. Nicht umsonst haben Unternehmen wie Euronews und Interpol ihre Hauptsitz hier.


Und was denkst du über Lyon? :-)