Green Traveling - So klappt das nachhaltige Reisen

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Ich würde dir jedoch nichts empfehlen, wovon ich selber nicht überzeugt bin. 

 

Rolex, Porsche, Reisen… Das Weltenbummler entwickelte sich zum Statussymbol schlechthin auf Instagram und Co und gehört bei den Reichen und Berühmten einfach zum guten Ton. Doch so ganz allmählich erreicht das Thema Nachhaltigkeit die Reisewelt. Was soll man schließlich auch sonst auf den Fotos zeigen, wenn wir die Welt mit unserem Reiseverhalten zerstören?

Ein gutes Beispiel dafür ist Neuseeland. Seit der europäischen Besiedelung wurden etwas 80% der Vogelwelt zerstört und der heutige Tourismus trägt sein Möglichstes dazu bei diese Quote weiter zu steigern. SkyDiving, Jet Boat Cruises oder alleine schon das Fliegen belasten die Umwelt extrem stark. Vermutlich lässt sich vieles heutzutage gar nicht mehr aufhalten und den eigenen CO2 Ausstoß auf Null zu reduzieren ist nahezu unmöglich. 

Was wir aber tun können ist unseren CO2 Ausstoß so gut es geht zu reduzieren und umweltfreundlicher zu reisen, indem wir auf Plastik verzichten oder natürliche Hygieneprodukte verwenden. Ein paar Tipps, wie auch du zum Umweltschutz beitragen kannst, findest du hier. Happy Green Traveling!



Packen

Umweltfreundliches Reisen fängt beim Packen an und hier kannst du schon sehr viel tun.

  • Wenn du fliegst oder mit dem Auto fährst, versuche dein Gepäck möglichst leicht zu packen. Je weniger Gewicht im Flugzeug oder Auto, desto weniger CO2 wird ausgestoßen

  • Müssen es immer Plastikverpackungen sein? Statt Hygieneartikel und Kosmetik aus Plastikbehältern, mag ich ganz besonders Seife zum Duschen, wie hier*, hier* und hier* oder festes Haarshampoo, z.B. mit Jasmin-Duft von Lush - dafür brauchst du nicht mal einen Zipp-Beutel!

  • Eine weitere super Alternative ist es Plastikverpackungen wieder zu verwenden, wie Shampoo-/ Duschgel-Verpackungen zum Umfüllen von Flüssigkeiten oder ZIP-Beutel mehr als einmal verwenden. Hast du innovative Upcycling-Ideen? Dann teile diese doch gerne in den Kommentaren! :-)

Backpacking

Backpacking

 

Unterwegs

Die Wahl des Verkehrsmittel macht einiges aus. Neben den Fliegen, könnten dich vielleicht auch diese umweltfreundlichen Alternatives begeistern:

  • Bei längeren Strecken, bei denen ich am Zielort nicht unbedingt auf das Auto angewiesen bin, fahre ich gerne mit der Bahn. Meine halbe Masterarbeit entstand in einem gemütlichen und meist ruhigen Abteil. Mit der BahnCard oder zu unüblichen Reisezeiten kannst du hier auch super sparen. Das Plus ist, dass die DeutscheBahn mit Ökostrom fährt - für die Umwelt nimmt man doch auch gerne mal Verspätungen auf sich oder?

  • Fernbusse sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Eine Umweltstudie von 2017 ergab sogar, dass der Fernbus das umweltfreundlichste Verkehrsmittel mit der geringsten Schadstoffbelastung sei. Zudem bietet z.B. FlixBus* die Möglichkeit deinen CO2 Ausstoß mit dem ClimatePartner auszugleichen, indem du 1-3% auf dem Fahrpreis aufschlägst.

  • Meine Lieblingsfahrweise sind Mitfahrgelegenheiten, weil ich selber gerne Auto fahre und das nutze, um andere Leute mitzunehmen. So sparst du nicht nur Kosten, sondern auch CO2 und lernst viele interessante Persönlichkeiten kennen. Derzeitig fahre ich übrigens am Liebsten mit Blablacar*.

Alternative Transportmittel

Alternative Transportmittel

Komplett





Unterkünfte

  • Wenn ins Hotel dann am besten eines das für Umweltfreundlichkeit zertifiziert wurde. Es gibt mittlerweile 70 verschiedene Zertifikate für regionales/saisonales Essen, Nachhaltigkeit beim Reisen und viele andere Kriterien. Mehr darüber kannst du hier lesen.

  • Wenn wir länger verreisen, mieten wir uns gerne ein Ferienhaus mit Küche und können uns so super Essen to Go präparieren. Wir achten darauf saisonale und regionale Produkte zu kaufen - so reist du nicht nur umweltfreundlicher, sondern lernst auch das Land kennen. Unsere Ferienwohnungen buchen wir gerne entweder über Airbnb* oder booking.com*.

  • Neben normalen Ferienhäuser gibt es auch Öko Ferienhäuser, die eine geringe CO2 Bilanz haben und du deshalb noch mehr CO2 sparen kannst.

  • Am schönsten sind Campingausflüge und Wanderurlaube direkt in der Natur, wenn du natürlich auf umweltfreundliches Equipment setzt. Ich liebe es einfach in der Natur zu sein und hier Energie zu tanken. Deshalb finde ich, dass Camping eine tolle Erholungspause zum stressigen Alltag bietet und natürlich umweltschonend ist.

Ferienwohnungen

Ferienwohnungen

 

Noch mehr Ideen…

  • ebook Reader oder iPad statt Bücher. Dafür gibt es mittlerweile super Online Bibliotheken, wie z.B. Kindle Unlimited* oder Skoobe. Aber auch in der iBook Bibliothek von Apple, kannst du günstig ebooks kaufen. Beim Auto fahren oder am Strand finde ich auch Hörbücher kannst toll. Günstige Hörbücher findest du z.B. bei Audible* oder auch im iBook Store. 

  • Marmeladengläser, Boxen oder Jutebeutel mitnehmen für das Einkaufen Vorort und das Präparieren von Snack für Unterwegs.





Appetit auf nachhaltiges Reisen?

Dann verpasse keine Neuigkeiten, die dir so richtig Lust auf Green Traveling machen!


Hast du noch mehr Tipps & Tricks? Dann teile diese gerne in den Kommentaren. Ich freue mich von dir zu hören

 
 

ÜBER MICH!

Profil-2 Kopie.png

Schön, dass du hier bist!

Ich bin Sarah, lebe mit meinem Freund in Frankfurt und reise am liebsten nachhaltig. Auf meinem Blog findest du meine besten Tipps, Inspirationen für deine nächste Reise und meine ganz persönlichen Reiseberichte. 

Viel Spaß beim Lesen!

 

KOMM AN BORD!

PIN MICH!

Pin mich! Green Traveling - So klappt das nachhaltige Reisen.

Pin mich! Green Traveling - So klappt das nachhaltige Reisen.

 
Komplett