Tagesausflüge von Bremen

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Ich würde dir jedoch nichts empfehlen, wovon ich selber nicht überzeugt bin. 

IMG_2151.jpg
 

Bist du unterwegs im Norden? Dann habe ich ein paar ganz tolle Tipps für dich, was du hier schönes unternehmen kannst. Langeweile - Fehlanzeige. Ausgangspunkt der Tagesausflugideen ist meine Heimatstadt Bremen, von wo aus du mit dem Auto, dem Zug oder der Fähre zu allen Orten problemlos hinkommst. Wenn du alles gerne sehen möchtest, dann solltest du ungefähr 5 Tage einplanen. Einiges kannst du auch bei Schietwetter erleben, aber am besten ist es zwischen Mai und September zu reisen, damit du Aktivitäten wie Helgoland und das Wattenmeer auch bei Sonnenschein genießen kannst. Generell finde ich es immer am besten unterschiedliche Ausflüge für Regentage und Sonnentage vorzubereiten, damit du für alle Fälle gewappnet bist. Wenn du dann noch deine Regenjacke dabei hast, kann eigentlich nichts mehr schief gehen.

 
 

Bremen - Bremerhaven - Cuxhaven

Bremerhaven

Eine knappe Dreiviertelstunde mit dem Zug von Bremen entfernt, liegt der Hafen von Bremen oder kurz: Bremerhaven, welcher nach dem niederdeutschen Brauch - genauso wie Wilhelmshaven und Cuxhaven - mit “v” geschrieben wird. In Bremerhaven kann ich dir zwei ganz tolle Aktivitäten empfehlen:

Die Schietwetter Option: Das Deutsche Auswanderer Haus

Hier erlebst du die persönlichen Geschichten von Auswanderern, die um 1890 in eine neue Welt aufgebrochen sind. Durch Hörproben und Briefe tauchst du in die Vergangenheit ein und erlebst die Ängste, Hoffnungen und Träume der Auswanderer erneut, die die lange und gefährliche Fahrt mit ihren Familien von Bremerhaven aus auf sich genommen haben. Neben der generellen Ausstellung im Museum gibt es immer wieder verschiedene Sonderausstellungen, Filme oder Events. Es lohnt sich also vorher ins Programm zu schauen.

Das Deutsche Auswanderer Haus Bremerhaven

Das Deutsche Auswanderer Haus Bremerhaven

https://dah-bremerhaven.de/museum/

Die Sonnenschein Option: Zoo am Meer Bremerhaven

Direkt am Hafen findest du den Zoo am Meer, der wirklich schön aufgebaut ist und vor allem bei Sonnenschein zu empfehlen ist. Führungen, Fütterungen und ein Nordsee Aquarium laden zum Erkunden der hauptsächlich außenliegenden Anlagen ein und ist, nicht nur, für Familien mit Kindern ein schönes Erlebnis. Das Highlight - neben meinen Lieblingstieren, den Pinguinen - sind die Eisbären, welche übrigens ein typisches Wahrzeichen für die Eishockey Mannschaft in Bremerhaven sind. Nicht wundern also, wenn du direkt am Eingang von einer Eisbären Statue begrüßt wirst.

https://zoo-am-meer-bremerhaven.de

Zoo am Meer, Bremerhaven

Zoo am Meer, Bremerhaven

 

Cuxhaven

Ein Stückchen weiter nördlich von Bremerhaven und direkt an der Nordsee liegend befindet sich Cuxhaven, das an und für sich nicht so groß ist, sich aber genau deshalb super mit einem Ausflug nach Bremerhaven verbinden lässt. Besonders schön ist die kleine niedliche Innenstadt und die vielen Lädchen auf dem Weg zur See. Hier lässt es sich wunderbar bei einem Spaziergang das Örtchen erkunden oder in einem gemütlichen Café aushalten. Die besten Fischbrötchen gibt es übrigens ganz unscheinbar bei Mr Crepes & Friends. Das wissen wir so genau, weil wir ein älteres Ehepärchen getroffen haben, die aus Cuxhaven kommen und hier jeden Sonntag hingehen. Ansonsten kann man von Cuxhaven wie auch von Bremerhaven aus nach Helgoland mit der Fähre fahren. Falls du kürzlich in Cuxhaven warst und noch tolle Tipps hast, schreibe diese gerne in den Kommentaren.

IMG_1424.jpg
 

Helgoland

Von Bremerhaven und Cuxhaven aus kannst du spontan die Fähre entweder vorher Online oder direkt Vorort buchen und einen Tagesausflug auf die kleine schöne Insel Helgoland unternehmen. Die Fähre fährt meistens morgens hin und nachmittags wieder zurück und braucht je nachdem, ob du von Bremerhaven oder Cuxhaven fährst 2-3 Stunden. Packe dir am besten Proviant ein, weil das Essen auf der Fähre sehr teuer ist und du Vorort die Zeit lieber zum Insel Erkunden nutzen kannst. Wir hatten etwa 4 Stunden auf Helgoland und sind bis zur langen Anna gewandert. Dort oben wurden wir von einen schreienden Menge brütender Tölpel begrüßt, die uns die lange Anna direkt vergessen lassen haben. Ein Stückchen weiter grasten ganz entspannt ein paar Heidschnucken mit ihren Lämmern. Dann ging es entlang einer Gartenanlage wieder zurück zum Hafen. Ein Fischbrötchen und ein Eis auf die Faust und schon sind 4 Stunden auch wieder um. Ein unvergessliches Erlebnis ist, dass du von der Fähre aus zum Festland und umgekehrt, eingebootet wirst. Wenn du also das Glück hast, einen schönen sonnigen Tag zu erwischen, dann würde ich dir Helgoland sehr empfehlen.

Ankunft Helgoland

Ankunft Helgoland

IMG_2013.jpg
IMG_2083.jpg
IMG_2030.jpg
IMG_2056.jpg
 
 

Bremen - Oldenburg - (Dangast) - Wilhelmshaven

Oldenburg

Nach Oldenburg kannst du von Bremen aus perfekt mit dem Zug fahren. Diese recht unscheinbare Stadt im Norden bietet übrigens die größte Lebensqualität in ganz Deutschland und ist nicht nur deshalb lohnenswert, sondern auch wegen dem unterschiedlichsten Angebot. Egal, ob bei sonnigen 25 Grad, bei Schietwetter oder im Winter zum wunderschönen Weihnachtsmarkt: Oldenburg ist einen Besuch Wert und gehört auf deine Bucket List. Die kleine hübsche Innenstadt mit netten Cafés, einen Wochenmarkt auf dem Rathausmarkt bei der Kirche und das Oldenburger Schloss, welches man auch besichtigten kann. Daneben gibt es viele historischen Plätze und einen Park, der zu einem Spaziergang einlädt. Hier kann man gut und gerne einen Tag verbringen.

IMG_1382.jpg
IMG_1378.jpg
IMG_1374.jpg

Wattenmeer Wilhelmshaven

Mein persönliches Highlight in Wilhelmshaven ist das Wattenmeer, welches hier direkt an den Jadebusen grenzt. Auch etwas außerhalb von Wilhelmshaven und vielen anderen Nordsee-Städtchen, wie Dangast oder Dorum, kannst du das Wattenmeer besuchen. Wichtig ist es vorher den Gezeiten-Kalender im Blick zu haben, damit man auch zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist. Sobald die Flut in die Ebbe übergeht, kann man eine große Wanderung von Krabben, Fischen, Muscheln, Wattwürmern anderen Meeresbewohnern beobachten. Nimm dir auf jeden Fall Wasserschuhe oder wenn es nicht anders geht Badeschuhen bzw. Flip Flops mit, denn Muschelreste oder kleinere Korallen können dir böse die Füsse aufschneiden, auch wenn du vorsichtig bist. Nach der Wanderung lässt es sich übrigens ganz toll im Restaurant Seestern aushalten, mit der nettesten Bedienung der Welt. Bei einen kleinen Späßchen, frischen Fisch und Blick auf das Wattenmeer kommt so richtig Urlaubsstimmung auf.

Eine richtige Entdeckung für uns war das Deutsche Marinemuseum, das in unmittelbarer Nähe zum Wattenmeer liegt. Auch wenn du keine Zeit für einen ausgiebigen Besuch hast, so kannst du beim Schlendern zum Meer die riesigen Schiffe sehen. Die Kaiser-Wilhelm-Brücke bietet eine fantastische Aussicht zu den gewaltigen Kriegsschiffen.

Deutsches Marinemuseum

Deutsches Marinemuseum

 
 
 

ÜBER MICH

Schön, dass du hier bist!

Ich bin Sarah, lebe mit meinem Freund in Frankfurt und reise am liebsten nachhaltig. Auf meinem Blog findest du meine besten Tipps, Inspirationen für deine nächste Reise und meine ganz persönlichen Reiseberichte. 

Viel Spaß beim Lesen!

 
 

KOMM AN BORD!

 

MERKE DIR DEN ARTIKEL FÜR SPÄTER

Pin mich!

Pin mich!

Pin mich!

Pin mich!