Wanderkompass für Neuseelands Südinsel

Meine Wanderlust habe ich in Neuseeland entdeckt. Vorher stand mir nie richtig der Sinn nach wandern, außer dieses eine Mal als meine Freundin und ich damals auf die Idee gekommen sind in Magdeburg wandern zu gehen und irgendwie 30 km gelaufen sind. Danach waren wir gefühlt 3 Tage nicht mehr in der Lage uns irgendwie zu bewegen. Wie dem auch sei, Neuseeland ist das Land mit der schönsten und vielseitigsten Vegetation, das man an vielen Punkten auch nur zu Fuß erreichen kann. Also, habe ich mir Wanderschuhe und Backpack angeschafft und bin so viel wie möglich abgelaufen. In diesen Artikel beschreibe ich dir genau diese Wanderrouten und gebe dir noch ein paar Tipps, was noch auf meiner Bucket List steht, der 101 Gründe Liste, warum ich nochmal nach Neuseeland muss. 

Übrigens weiß ich ja nicht wie es dir geht, aber ich liebe es immer sehr auf Wanderungen ein gutes Hörbuch an meiner Seite zu haben. Daher schenke ich treuen Lesern ein Gratis-Hörbuch von Audible*. Einfach auf 30 Tage kostenlos testen klicken, mit deinen Amazon Login Daten einloggen und schon gehts los.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Ich würde dir jedoch nichts empfehlen, wovon ich selber nicht überzeugt bin. 

Pin mich für später! Wanderkompass für Neuseelands Südinsel

Pin mich für später! Wanderkompass für Neuseelands Südinsel

 

Komm an Bord!

Galerie-Block
Dies ist ein Beispiel. Um Instagram-Posts anzuzeigen, doppelklicken um Konto hinzuzufügen oder bereits verbundenes Konto auszuwählen. Erfahren Sie mehr

Verpasse keine Trends und erhalte Neuigkeiten aus dem Tagebuch einer Reisebloggerin, die dir Appetit auf nachhaltiges Reisen machen.


Abel Tasman

Der Abel Tasman Track führt entlang eines riesigen Teils der Nordküste von Neuseelands Südinsel und kann entweder komplett gelaufen oder in einzelnen Tagestouren bewandert werden. Wenn du den Great Walk laufen möchtest, solltest du dich mit dem Buchen beeilen, weil es auch mal sehr schnell ausgebucht sein kann. Für mich war der Abel Tasman Track ein super Auftakt für die Südinsel: Strände, Wälder und einfach Natur pur. Ach, was du auf gar keinen Fall in deinem Equipment vermissen solltest, ist Sandfly Spray. Vor allem in den Strandabschnitten lauern die kleinen Biester schon auf ihr nächstes Mittagessen. Wenn du richtig wanderlustig bist, dann gehe den Track bis zur letzten Hütte und überbrücke ein kleines Stück mit einer kurzen Verschnaufpause bis zum Heaphy Track.

 

Golden Bay Peak

IMG_4489-2.jpg

Kiwi’s Peak

Golden Bay, Neuseelands Südinsel

Falls du nicht all zu viel verschnaufen möchtest, laufe doch bei einer Tagestour zum Kiwis Peak. Das ist der Nord-Westlichste Punkt der Südinsel, der wie ein Kiwi Schnabel aussieht. Ein ganztägiger Walk am Strand ist genau das richtige zum Entspannen und die Füße zwischendurch ins Wasser zu strecken. Wenn du deinen Bikini dabei hast, kannst du auch kurz ins Wasser abtauchen. Übrigens hat der Peak durch seine Spitze leider auch eine Schattenseite. Denn er kann von Walen nicht so gut geortet werden, die dann dort stranden und qualvoll sterben. Deshalb achten Ranger hier ganz besonders auf den Tierschutz. 

 

Heaphy Track

IMG_4640.jpg

Heaphy Track

Nord-Westküste, Neuseelands Südinsel

Der Heaphy Track ist einer der meist unterschätzen Great Walks, obwohl er mit seiner einzigartigen Vegetation alles symbolisiert wofür Neuseeland steht. Als erstes erklimmst du ca. 1-1.5 km Höhe, um dann ein Abendessen mit wunderschönerer Aussicht hoch oben in den Bergen zu genießen. Nach einer Erfrischung im Mountain Spa und einer angenehmen Nachtruhe geht es den nächsten Tag über die Steppe und durch kleine Bäche bis in den Dschungel hinein. Der letzte Blick des Tages fällt dann auf das Meer der Westküste, an dem du dann den dritten Tag entlang wanderst. Ein weiterer Grund, warum ich den Track unbedingt laufen wollte ist, weil die ganze Nord-Westküste nicht mit dem Auto oder via Tagestouren betretbar ist. Die Vorstellung den Abschnitt zu laufen, war einfach zu verlockend. 

 

Milford Sounds

Wenn du den beliebtesten Great Walk den "Milford Track" laufen möchtest, dann musst du knapp 6 Monate im Voraus buchen. Da ich leider in die Falle getappt bin und zu spät dran war, habe ich eine mindestens genauso schöne Alternative gefunden. Denn es gibt eine Tagestour zu den Milford Sounds via Bus und Schiff von Queenstown oder Te Anau aus. Am besten gefällt mir der Ort bei Regen, weil es denn aussieht als würden die Berge weinen. Außerdem kommen genau dann die ganzen Tiere raus und machen die Milford Sounds so richtig lebendig: Keas, Delphine, Seehunde.... einfach herrlich und ich finde genau dann macht der Regen auch nichts aus. Zumal man im Bus und auch im Schiff trocken bleibt.

 

Kepler Track

IMG_5302-2.jpg

Kepler Track

Fiordlands, Neuseelands Südinsel

Den Great Walk wollten wir ursprünglich im Ganzen laufen bis uns das unbeständige Wetter in den Fiordland einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Zum Glück kann man den Track auch in Tagestouren laufen. Wir haben zwar den Mittelteil knapp verpasst, aber der Aufstieg zum mächtigen Mt. Luxmore und die Wanderung entlang der Gletscherseen hat es definitiv wieder wett gemacht. Außerdem ist der Kepler Track nicht ganz unschuldig daran, dass ich mich unsterblich in die Fiordland verliebt habe. Das ständig wechselnde Wetter, die gewaltigen Berge und die kristallklaren Gletscherseen sind einfach unbeschreiblich schön. 

Pssst, es gibt hier übrigens auch ganz, ganz tolle Glühwürmchenhöhlen, aber das weißt du nicht von mir. 

 

Rakirua Track

DSC_0855.jpg

Rakirua Track

Stewart Island, Neuseelands Südinsel

Wenn du in den Genuss kommst einen Abstecher nach Stewart Island zu machen und die turbulente Fahrt auf einer kleinen Fähre bis dahin überlebst, dann kann ich dir den Rakirua Track empfehlen. Mit seinen knapp 30 km ist er wohl der kleinste der Great Walks, aber trotzdem unglaublich schön. Normalerweise plant man für den Track 2 Tage ein. Falls du aber bis jetzt gut in Form und mutig genug bist, dann kannst du es auch an einen Tag schaffen. Mir ist es damals tatsächlich nicht so schwer gefallen, weil es kaum Höhenmeter gibt und der Weg dadurch weniger beschwerlich ist - trotz einer abenteuerlicher Stellen im Wald. Der schönste Abschnitt geht aber an der Küste entlang, den ich mir für den Schluss aufheben würde. So kannst du noch einen atemberaubenden Sonnenuntergang genießen. Übrigens, Stewart Island ist Kiwi und Pinguin Paradies.

 

Catlins

Höhlen, Klippen, Küste.. all das findest du in den Catlins. Hier gibt es ganz viele kleinere Tracks, die du auch gut Stück für Stück mit dem Auto abklappern kannst, wenn du zum Beispiel gerade von Te Anau oder Stewart Island kommst und nach Dunedin fahren möchtest oder umgekehrt. Falls du die Höhlen besichtigen möchtest, achte am besten auf den Gezeitenplan. Denn bei Flut sind viele Höhlen nicht mehr zu betreten.

 

Mt. Cook

DSC_0045.jpg

Mt. Cook

Neuseelands Südinsel

DSC_0039-1.jpg

Lake Tekapo

Neuseelands Südinsel

Du willst zu Mt. Cook? Dann achte als allererstes darauf, dass du ein Zimmer und genug zu essen dabei hast. Einen Supermarkt suchst du dort nämlich vergeblich. Im Allgemeinen solltest du Mt. Cook vorher gut planen, denn es gibt da unglaublich viele schöne Tracks durch die Berge oder die unendlich vielen Stufen hinauf auf Mt. Cook rauf. Wenn du eine mehrtägige Tour machen möchtest, buche dir am besten die erste Hütte auf Mt. Cook selber und lasse dein Gepäck für eine Nacht im Hostel. So kannst du Umgebung am besten erkunden und genießen. Außerdem kann ich dir Lake Tekapo auf dem Weg zu Mt. Cook empfehlen. Über den türkisblauen See kann man zu gewissen Zeiten sogar die Polarlichter sehen.

 

Tracks, die ich leider nicht gelaufen bin, aber noch auf meiner To Do Liste stehen, sind diese:

  • Routeburn Track

  • Roys Peak

  • Nelson Lakes

  • Arthur’s Pass

Bist du die vielleicht schon gelaufen oder hast noch mehr Inspirationen? Dann teile es doch gerne unten in den Kommentaren! :-)